Impuls zum 13. Dezember

Liebe Kolpingfreunde, liebe Leser des digitalen Adventskalender 2018,
 
heute ist der 13.12.18, wir feiern das Fest der Heiligen Lucia.
Wer war Lucia? Lucia hat eine bewegte Geschichte hinter sich, die bis in die Religion unserer Vorfahren reicht. Sie war ursprünglich eine göttliche Lichtgestalt und eine dunkle Muttergottheit zugleich, die schwarze Luz. Wir erleben alle, dass Helles und Dunkles, Licht und Finsternis, Erhabenes und Gefährliches in unserem Leben nahe beieinander liegen. So haben unsere Vorfahren diese Göttin des Lebens und des Todes verehrt. Sie war ihnen der Grund alles Lebendig seins. Und weil wir bei unserer Geburt zum ersten Mal das Licht sehen, ist Lucia auch die Göttin der Wehen, der Geburt und des Kindbettes gewesen.
Lucia = die Leuchtende bringt das Licht Christi zu den Menschen,
 
sie durchschaut mit den scharfen Augen eines Adlers alle Eitelkeiten dieser Welt
 
 
Vom Licht und vom Auge
 
Niemand zündet ein Licht an
 
und stellt es in einen versteckten Winkel
 
oder stülpt ein Gefäß darüber,
 
sondern man stellt es auf einen Leuchter,
 
damit alle, die eintreten, es leuchten sehen.
 
Dein Auge gibt dem Körper Licht.
 
Wenn dein Auge gesund
 
ist,
 
dann wird auch dein ganzer Körper hell sein.
 
Wenn es aber krank ist,
 
dann wird dein Körper finster sein.
 
Achte also darauf,
 
dass in dir nicht Finsternis statt Licht ist.
 
Wenn dein ganzer Körper von Licht erfüllt
 
und nichts Finsteres in ihm
 
ist,
 
dann wird er so hell sein,
 
wie wenn die Lampe dich mit ihrem Schein beleuchtet.
 
(Lk 11,33-36)
 
 
Ich wünsche allen Lesern weiterhin eine besinnliche Adventszeit und verbleibe mit einem